Kleine Freuden

Kleine Freuden

Tangente, Orion, Ludwig, Tetra sind die vier Klassiker von NOMOS Glashütte, mit denen die Manufaktur vor mehr als einem Vierteljahrhundert gestartet
ist. Nun gibt es die Uhren, die die Erinnerung ans Bauhaus in sich tragen, neu.

Die Modelle für zartere Handgelenke haben den beliebten NOMOS-Damen-Durchmesser von 33 Millimetern (Tetra: Seitenlänge 27 Millimeter), doch diesmal nur zwei Zeiger – drum also „Duo“. Nicht jede schließlich hetzt durchs Leben, braucht die Sekunde stets angezeigt. Dass die Handaufzugsuhren dennoch besten Glashütter Manufakturkalibers sind und damit hochpräzise, versteht sich von selbst: Im Innern arbeitet Alpha.2, das meistgebaute NOMOS-Werk neu interpretiert.

Die Gehäuse der vier Neuen sind aus Stahl, die Zifferblätter weiß versilbert wie bei anderen NOMOS-Klassikern auch. Doch drehen sich hier im silbernen Körper sehr harmonisch goldene Zeiger, was diese Uhren zu idealen Schmuck-Begleitern macht. Die Typografie in Mokkabraun ist fast schwarz und doch weicher, und auch das beige Band aus Kalbsvelours ist zarter als der Klassiker aus Shell Cordovan. Auf dem Boden aus Edelstahl ist zudem Platz für ganz persönliche Zeilen, eingraviert für alle Ewigkeit.

Nomos Glashütte Tangente Orion Ludwig Tetra Duo